#200 Lausche einer Lesung eines neuen Bestsellers & #199 Ein Buch vom Autoren signieren lassen

Am Dienstag sind Thomas und ich zum Stadttheater in Sulingen gefahren. Seit Wochen freuen wir uns auf die Krimi-Lesung mit dem besten deutschen Autoren des Psychothrillers: Sebastian Fitzek. Und gleich zwei Aufgaben konnte ich an einem Abend erledigen.

Beim Betreten des Stadttheaters hatten wir schon Schwierigkeiten zur Tür rein zu kommen. Die Lesung war bis auf den letzten Platz ausverkauft. Letztlich schafften wir doch einige wenige Schritte. Es wurde Orangensaft und Sekt gereicht. Zu unserer linken Stand ein Verkaufsstand. Neben dem neuesten Werk „Flugangst 7a“, der vorgestellt wurde, stehen hier auch weitere von ihm geschriebene Bände, sowie das Brettspiel, welches erst vor kurzem auf den Markt gekommen ist. Leider bin ich absolut kein Bargeldmensch und die nächste Bank, der meine Bankkarte angehört war zu weit entfernt, sodass ich mich für einen späteren Kauf entscheiden musste.

Als die Lesung begann, setzten sich alle gespannt auf ihre Plätze. Es wurde ruhiger und der Veranstalter, der Kreissparkasse Diepholt, der diesen Abend in Zusammenarbeit mit dem Kulturverein Sulingen und dem Radio Bremen organisiert hat, richtete ein paar Worte an die anwesenden Gäste, bis schließlich Sebastian Fitzek unter großem Applaus auf die Bühne kam. Abwechselnd beantwortete er Fragen der Moderatorin und laß einige Passagen aus Flugangst 7a.

Nach eineinhalb informativen und amüsanten Stunden durfte man dem Autoren auch um ein Autogramm oder ein gemeinsames Bild bitten, wenn man sich denn die Zeit dafür nehmen wollte. Natürlich haben wir das, Thomas hatte sein liebstes Werk dabei und sogar ein Foto mit dem Autoren gemacht. Dieses prangt nun auf seinem Smartphone als Sperrbildschirm und wird stolz herumgezeigt. Alles in allem ein sehr gelungener Abend und dafür würde ich sogar weiter fahren als bis nach Sulingen.

Welchen Autoren habt ihr schon getroffen? Und seid ihr auch so große Fans von Sebastian Fitzeks Büchern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.