#189 Hege für etwas eine Sammelleidenschaft

Jeder sammelt doch irgendetwas, seien es Schuhe, Briefmarken oder Bücher. Ich für meinen Teil sammle Bücher, zumindest die von bestimmten Autoren. Oder vielleicht DVDs, obwohl diese Leidenschaft etwas eingeschlafen ist. Passend dazu sammelt mein Freund Blu-Rays, die sich den Platz mit meinen DVDs teilen müssen.

Dennoch gilt meine eigentliche Sammelleidenschaft: Schneekugeln. Diese sammle ich in bestimmten Orten und Ländern, die ich besucht habe. Leider bin ich noch nicht viel herumgekommen oder konnte an manchen Urlaubszielen keine finden, daher ist meine Sammlung noch etwas dürftig. Übrigens konnte ich mir am letzten Wochenende zwei Weitere zulegen: eine von der Insel Usedom und eine aus Świnoujście (Swinemünde), Polen.

Angefangen hat es mit der ersten Schneekugel, dem Engel, welche ich während meines Auslandspraktikums in Schweden von meinem Papa, als er zu Besuch war, geschenkt bekommen habe. Sie ist mit umgerechnet 30 Euro, die mit Abstand teuerste, aber auch meine Liebste. Damals haben wir uns auf der Suche nach einer „Snökulor“, was auf Schwedisch „Schneekugel“ heißt, die Füße wund gelaufen. Die Große kommt aus London, dorthin war ich mit meiner Schwester und meinem Papa auf einer Kreuzfahrt über Amsterdam und London unterwegs. Leider war die Zeit in Amsterdam zu knapp, aber das wird nachgeholt. Die etwas Kleinere vor dem Engel stammt aus dem Urlaub mit meiner besten Freundin in Bulgarien und die rechts dahinter habe ich mit Thomas auf Mallorca ausgesucht. Die ganz rechts vorne hat er mit aus Österreich mitgebracht, als er dort auf Fortbildung war. Und ich denke das zählt, da wir nur wenige Wochen später zusammen dort waren. Die vor der großen Kugel haben wir aus Nürnberg, als wir Thomas‘ Papa dort besucht haben.

Für was hegt ihr eine Sammelleidenschaft? Wie seid ihr dazu gekommen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.